Fotos, Video und Ergebnisse

Liebe TeilnehmerInnen, ZuschauerInnen und HelferInnen,

das war der Sparda Münster City Triathlon 2022. Danke, dass ihr alle da wart, teilgenommen, mitgefiebert, zugeschaut und mitgeholfen habt.

Unter folgendem Link findet ihr die Ergebnisse: https://muenster-tria.r.mikatiming.de/2022/

Die besten Bilder und das Video zur diesjährigen Veranstaltung sind auf unserer Website unter dem Punkt Media.

Alle Fotos von euch seht ihr auf der Sportograf-Website: https://www.sportograf.com/de/event/7957/category/TWVkaWFDb2xsZWN0aW9uOjQ0MjU4

Wir schauen ab jetzt gespannt aufs nächste Jahr und freuen uns, euch alle wieder zu sehen.

Bis dahin trainiert fleißig und bleibt gesund.

Euer SMCT Orga-Team

Neue Radstrecke

Es gibt Neuigkeiten: wir haben eine neue Radstrecke für dieses Jahr.

Sie führt dieses Jahr erstmals über die Umgehungsstraße. Von der Wechselzone am Hafen führt sie über den Albersloher Weg zur Umgehnungsstraße. Diese befahren die AthletInnen in Richtung Autobahn, wo der erste Wendepunkt liegt.  Dann geht es zurück Richtung Albersloher Weg, den die AthletInnen links liegen lassen und ein Stück weiter über die Umgehungsstraße fahren, auf der der zweite Wendepunkt liegt.  Danach fahren sie über die Ausfahrt auf den Albersloher Weg und zurück zur Wechselzone am Hafenplatz. Die AthletInnen der Volksdistanz haben es nach zwei Runden geschafft und wechseln zum Laufen. Die TeilnehmerInnen der olympischen Distanz fahren noch eine dritte Runde.

Die neue Radstrecke könnt ihr unter Wettkampf –> Strecken 2022 finden.

Wir hoffen euch gefällt diese neue Strecke, die etwas mehr auf Tempo ausgelegt ist.

Strecken

So langsam wird’s ernst, nur noch 40 Tage bis zum Triathlon! Wir hoffen, ihr seid alle fleißig am Trainieren. Zur optimalen Vorbereitung haben wir euch letzte Woche die Strecken auf unseren Social-Media-Kanälen vorgestellt. Falls ihr das verpasst habt, bringen wir euch hier jetzt auf den neuesten Stand. 

Die Schwimmstrecke wird dieses Jahr hinter der Seebühne des Borchert Theaters starten. Von da aus schwimmt die OD (1500m) ca. 250m in Richtung Kanal, bevor die Kanalseite auf Höhe der OSMO-Hallen gewechselt wird. Dann führt die Strecke entlang der Cafés und Restaurants auf der A-Side zurück auf Start-Höhe, wo ihr erneut die Seite wechselt, um eine zweite Runde zu schwimmen. Nach der zweiten Runde geht es vorbei an der Seebühne zum Ausstieg. Die VD (500m) schwimmt zunächst ebenfalls Richtung Kanal, wendet nach ca. 100 m und schwimmt entlang der A-Side direkt zum Ausstieg. 

Die Radstrecke verläuft vom Hafen durch Münsters Südosten. Ausgehend von der Wechselzone am Hafen führt sie über den Albersloher Weg und Heumannsweg zunächst auf die Wolbecker Straße. Von dort macht ihr einen kurzen Abstecher in Richtung Wolbeck, ehe es über Alter Postweg, Angelmodder Weg, Gremmendorfer Weg und dann Albersloher Weg zurück in Richtung Wechselzone geht. Startet ihr auf der VD (20km), habt ihr es nach der ersten Runde geschafft und wechselt zum Laufen. Startet ihr auf der OD (40km), dürft ihr die Runde nach ein zweites Mal genießen. 

Die Laufstrecke führt über die Straße am „Mittelhafen“. Von da aus weiter auf den Hafengrenzweg zur Feuerwache II. Am Kanal entlang geht es in dann in südlicher Richtung bis zum Wendepunkt. Auf gleicher Strecke geht es dann zurück zur Wechselzone und ins Ziel. Während die VD (5km) nach einer Runde den Zieleinlauf genießen darf, muss die OD (10km) noch eine weitere Runde absolvieren.

Die einzelnen Beschreibungen + Fotos der Strecken könnt ihr auf Instagram @spardamuenstercitytriathlon, auf Facebook @MS.Triathlon oder auf unserer Homepage unter Wettkampf > Strecken 2022 finden.

NRW-Liga und Landesliga Mitte

Wir freuen uns: Dieses Jahr richten wir außer der Olympischen Distanz, Volksdistanz und Staffel auch die NRW-Liga und Landesliga Mitte aus. Die NRW-Liga startet in diesem Jahr zum ersten Mal im 2×2-Format. Das verspricht viel Spannung und Action für ZuschauerInnen und StarterInnen. Und so funktioniert´s: Ein Team (Damen und Herren getrennt) besteht aus vier SportlerInnen, die jeweils als Pärchen einen Super-Sprint-Triathlon absolvieren. 375m Schwimmen, 10km Radfahren und 2,5km Laufen. Die ersten beiden SportlerInnen des jeweiligen Pärchens starten zeitgleich und übergeben nach dem Absolvieren des Triathlons an das nächste Pärchen. Nun kann auch das zweite Pärchen im Team den Triathlon absolvieren. Insgesamt müssen pro Team mindestens drei SportlerInnen im Ziel ankommen.

Wir sind gespannt wie sich die Teams taktisch aufstellen werden. Es ist nicht verpflichtend, dass die Pärchen den Triathlon vollständig gemeinsam absolvieren müssen. Dennoch wird dies wohl gerade beim Radfahren von vielen genutzt werden, um Kräfte zu sparen. Wichtig ist nur, dass am Ende drei Leute im Ziel ankommen. Der Staffelwechsel auf das zweite Pärchen kann daher auch schon erfolgen, wenn/sobald vom ersten Pärchen nur eine Person im Ziel ankommt. So ist sichergestellt, dass das Team auch im Falle eines Sturzes eines Teammitglieds den Wettkampf beenden kann.

Übrigens: Windschattenfahren mit den Teamkollegen ist erlaubt. Zwischen den Teams besteht hingegen Windschattenverbot.

Anmeldestart

Liebe Athletinnen und Athleten,

der SMCT und das Datum der Anmeldung rücken immer näher. Die Anmeldung wird, wie erwartet, am 01.04. 18:00 hier starten. Alle von euch, die im letzten Jahr angemeldet waren, bekommen eine bevorzugte Voranmeldung. Die Voranmeldung öffnet diesen Freitag am 25.03. 18:00, also eine Woche vor der regulären Anmeldung, hier. Mika:timing wird euch am Donnerstag per E-Mail informieren und euch die personalisierten Zugänge zukommen lassen. Ihr habt eine Woche Zeit die Voranmeldung zu nutzen. Aber lasst euch nicht zu viel Zeit. Im letzten Jahr gab es 1100 Plätze auf der Volksdistanz. Dieses Jahr gibt es 700 Plätze auf der Volksdistanz und 400 Plätze auf der Olympischen Distanz.

Wie bei jeder unserer Veranstaltungen sind die Helfer ein wichtiger Teil der Organisation. Deswegen sind wird dieses Jahr auch wieder auf der Suche nach tatkräftigen Händen. Egal ob allein oder als Gruppe, wir freuen uns über jede Hilfe. Unter folgendem Link könnt ihr euch anmelden: https://www.sparda-muenster-city-triathlon.de/helfer/

Bei weiteren Fragen könnt ihr euch gerne die Ausschreibung auf unserer Homepage angucken, und falls ihr da keine Antworten findet, könnt ihr euch an info@sparda-muenster-city-triathlon.de   wenden.

Um weitere Informationen zu bekommen könnt ihr euch bei unserem Newsletter anmelden oder uns auf Social Media folgen

Bis dahin, bleibt fit und gesund

Euer Orga-Team des Sparda-Münster-City-Triathlons

Datum SMCT 2022

Liebe Athletinnen und Athleten,

Letztes Jahr leider Corona-bedingt abgesagt, planen wir jetzt optimistisch den Triathlon 2022. Dieser findet am 26.06.2022 statt.

Die Anmeldung startet aus organisatorischen Gründen nicht wie gewohnt am 1.2., sondern erst am 1.4. 

Im Programm sind:

  • Eine olympische Distanz (1,5km, 40km, 10km)
  • Eine Volksdistanz (500m, 20km, 5km)
  • und eine Staffel über die Volksdistanz
Wir halten Euch natürlich gerne auf dem Laufenden. Meldet Euch einfach für unseren Newsletter an oder folgt uns auf Facebook und Instagram.
 
Bis dahin trainiert fleißig und tragt euch den 1.4. und 26.6. in den Kalender ein.
Euer Orga-Team

Startgelderstattung

Liebe Athletinnen und Athleten,

wir haben in den letzten zwei Wochen den Kontakt zu unseren Sponsoren und Partnern gesucht und die Rückabwicklung des Triathlons durchgeführt. 

Am 09.06. bekamen wir vom Ordnungsamt Münster die Absage der Veranstaltung – 3 Wochen nachdem die aktuelle CoronaSchutzVO in Kraft getreten war und weniger als 3 Wochen vor der Veranstaltung. Die Absage war keine Detailbetrachtung unserer Veranstaltung, sondern eine Entscheidung des Ministeriums des Landes NRW. Demnach seien sportliche Flächenveranstaltungen im öffenlichen Raum, wie der Sparda Münster City Triathlon, nicht durchführbar. Diese Auslegung der Verordnung war und ist für uns schwer nachvollziehbar, zumal wir vorab stets positive Rückmeldungen zur Durchführbarkeit bekommen hatten. 
Die Kurzfristigkeit dieser Entscheidung hat uns vor große Herausforderungen gestellt und wir hatten viele Punkte zu besprechen und in kürzester Zeit zu regeln. Insbesondere die finanziellen Auswirkungen, bei einer so kurzfristigen Absage, mussten abgefangen werden. Daher freuen wir uns euch mitzuteilen: 

Wir werden euch das gesamte gezahlte Startgeld erstatten!

Dies ist nur dank unserer großartigen Sponsoren, welche uns auch in dieser besonderen Situation unterstützen und dank der Kulanz unserer Partner und Dienstleister, möglich.
Die vielen Gespräche haben ein großes Interesse und Wohlwollen gegenüber unserer Veranstaltung widergespiegelt, sodass gemeinschaftlich Stornokosten reduziert oder gestrichen werden konnten. Ein großes Dankeschön daher an: 
die Sparda-Bank West, Hengst, die WEICON GmbH & Co. KG, die Stadtwerke Münster, die SQUIRREL GRAPHICS GmbH, Assistec, Bitburger, Zweirad Homann, Aqua Sphere, das ZfS, die WN, Jentschura, die DLRG, Hülsbömer & Weischer GmbH, Kompakt Sound, Lappe inEvent, die Signature Hiller GmbH, den Sportograf, Emil Tucker, die AWM, A&A Sicherheit und Service, Jungenblut, HKL, Vernhold GmbH, Dammann und das DRK 

Wir werden nun unseren Zeitnehmer mika:timing anweisen die Startgebühr, auf das für die Anmeldung verwendete Konto zurückzuerstatten. Es wird daher noch einige Tage dauern, bis das Geld bei euch ankommt. Sollte es bei den Kontodaten zu Änderungen gekommen sein, meldet euch gerne bis zum 01.07. bei uns unter info[at]sparda-muenster-city-triathlon.de.

Bitte bedenkt, dass auch uns als ehrenamtlich tätiger Verein, diese Absage vor einige Herausforderungen stellt. Für uns stehen aber die Athletinnen und Athleten und der Spaß am Sport an erster Stelle, sodass wir es nur fair und gerecht finden euch das gezahlte Geld zu erstatten. 

Wir hoffen euch im nächsten Jahr umso motivierter an Münsters Hafen begrüßen zu dürfen.

Bis dahin bleibt gesund und trainiert fleißig
Euer Orga-Team

Absage 2021

Liebe Athletinnen und Athleten,

nach mehreren Monaten intensiver ehrenamtlicher Arbeit sollte euch eigentlich ein Newsletter erreichen, der, voller Vorfreude auf die Veranstaltung, letzte Details wie das Versenden der Startnummern ankündigt. 

Leider haben sich die Dinge jedoch anders entwickelt als von uns erwartet und erhofft. Nach intensiven Abstimmungen mit der Stadt und den Ordnungsbehörden in den letzten Wochen und Monaten, wurde uns bis zuletzt immer ein positives Feedback zur Durchführbarkeit der Veranstaltung gegeben. Umso härter hat uns am 09.06. die Mitteilung des Ordnungsamtes der Stadt Münster getroffen, in der uns mitgeteilt wurde, dass keine Genehmigung zur Durchführung des Sparda Münster City Triathlon erteilt wird.
Wieso diese Entscheidung so plötzlich und in dieser Form gefällt wurde, ist uns bisher noch ein Rätsel. Wir akzeptieren die Entscheidung und sind gleichwohl enttäuscht darüber.

Dies bedeutet, dass es auch 2021 leider keinen Sparda Münster City Triathlon geben wird. Die Verschiebung der Veranstaltung haben wir umgehend und intensiv diskutiert. Aufgrund der weiterhin unklaren Lage und der Schwierigkeit einer Terminfindung mussten wir uns leider dagegen entscheiden.

Wir sind sehr traurig darüber, euch auch in diesem Jahr, nach den zunächst positiven Zeichen, nicht an Münsters Hafen begrüßen zu können. Auch wir als Orga-Team haben bis zuletzt ehrenamtlich sehr viel Zeit und Mühe in die Vorbereitung der Veranstaltung gesteckt.

Wie auch im letzten Jahr versuchen wir für euch, das Beste aus der Situation zu machen und hoffen, euch das gezahlte Startgeld so weit wie möglich zu erstatten. Wir werden mit unserm Zeitnehmer mika:timing schnellstmöglich eine Lösung erarbeiten. Bitte habt aber noch etwas Geduld, da zunächst einige organisatorische Dinge geklärt werden müssen.

Großer Dank geht an unsere zuverlässigen Partner und Sponsoren, sowie an alle, die sich bis zuletzt für unser Event eingesetzt haben.

Euer Orga-Team

Münster Triathlon kann 2021 wieder stattfinden

Nach monatelanger Unsicherheit wird aus der Hoffnung nun immer mehr Realität: Nachdem der Münsteraner Triathlon im Jahr 2020 noch pandemiebedingt abgesagt werden musste, darf die Münsteraner Sportveranstaltung in diesem Jahr am 28. Juni wieder stattfinden. Grundlage hierfür ist die am Freitag (27.05.2021) in Kraft getretene Verordnung des Landes NRW, die nun in Städten und Kreisen den Wettkampfbetrieb in den kontaktfreien Sportarten erlaubt: „Solange die 7-Tage-Inzidenz auf dem niedrigen Niveau der vergangenen Tage bleibt, steht der diesjährigen Auflage nichts mehr im Weg.“

Auch die Stadt Münster freut sich sehr auf die Veranstaltung: „Mit dem Münster Triathlon 2021 kehrt ein weiteres Stück Leben und Sport zurück in unsere Stadt. Ich drücke allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern die Daumen, wünsche gute Ergebnisse und danke den Veranstaltern für Ihre zeitgemäße Ausrichtung und Ermöglichung dieses Wettkampfes“, so Oberbürgermeister Markus Lewe.

Auf dieser Grundlage läutet das Orgateam um Holger Fritze nun die finalen Planungen zur diesjährigen Veranstaltung ein. „Wir freuen uns alle, dass die monatelange Arbeit und die Hoffnung sich nun auszahlt und wir der Stadt Münster sowie allen Teilnehmern in diesem Jahr wieder eine tolle Veranstaltung bieten können“, so Holger Fritze. Der Münster-Triathlon zählt mit über 1.300 Teilnehmern neben dem GIRO Münsterland und dem Marathon zu den drei größten Sportveranstaltungen im Münsterland.

„Der Schutz aller Teilnehmer, Zuschauer und Mitarbeiter wird weiterhin an erster Stelle stehen“, so Organisationsleiter Fritze. Das Orgateam arbeitet schon seit Ende des letzten Jahres an einem Hygienekonzept, das teils wöchentlich den sich ändernden Bestimmungen angepasst wurde. Kern des Konzepts seien eine konsequente Maskenpflicht auf dem gesamten Gelände, eine Testpflicht (bzw. Vorlage eines Nachweises einer vollständigen Impfung oder Genesung), sowie die Achtung der Abstandsregeln. Um eine Nachverfolgung gewährleisten zu können soll zudem die Luca-App zum Einsatz kommen.

Auf die alljährlich stattfindende Triathlonmesse sowie den Verkauf von Speisen und Getränken muss in diesem Jahr leider verzichtet werden. Ebenso wird die Siegerehrung in diesem Jahr im Nachgang digital stattfinden. „Vorrangiges Ziel ist es den Sportlern die Möglichkeit zu bieten ihren Sport verantwortungsvoll auszuüben“, so der Veranstalter.

Die Frage der Zuschauer wird erst kurzfristig geklärt. „Wir sind auf verschiedene Szenarien vorbereitet“, so Fritze. Die Anzahl der Zuschauer richtet sich nach der Ende Juni gültigen Corona-Schutzverordnung des Landes NRW, sowie den behördlichen Auflagen der Stadt Münster. Auch ein vollständiger Verzicht auf Zuschauer wäre denkbar, sofern die Infektionslage diese fordere. Das Veranstaltungsgelände wird großflächig abgesperrt, sodass nur zugelassene Personen durch Eingangskontrollen auf das Gelände kommen können. Der Veranstalter bittet alle Teilnehmer möglichst ohne Zuschauer anzureisen.

Viele große Sportveranstaltungen mussten aufgrund der großen Planungsunsicherheit für dieses Jahr bereits abgesagt oder in den Herbst verschoben werden. Nur durch die enge Zusammenarbeit und Unterstützung von Politik und Verwaltung konnte eine Absage des Münster-Triathlons verhindert werden. „Wir werden bundesweit vermutlich eine der ersten Triathlonveranstaltungen seit vergangenem Herbst in dieser Größenordnung sein“, freut sich Veranstaltungsleiter Holger Fritze. Auch in Münster gab es seit Beginn des Lockdowns im März 2020 kaum eine solche Großveranstaltung. Umso größer wiegt die Vorfreude beim Veranstalter, dass man nun nach monatelangen Planungen in die Umsetzung gehen könne.

Ein paar letzte Startplätze stehen noch zur Verfügung, die Anmeldung ist noch einige Tage geöffnet. Informationen und den Zugang zur Anmeldung finden Interessierte unter hier.

 

Radstrecke 2021

Ein Highlight für 2021 wird die neue Radstrecke: Anstelle des bekannten 20 km langen Rundkurses durch Münsters Südosten, wird in diesem Jahr erstmalig auf einem Teilstück der Umgehungsstraße B 51 gefahren. Die neue Strecke verspricht schnelle Radzeiten. Dort wo sonst nur Autos fahren dürfen, können sich in diesem Jahr erstmalig die TriathletInnen ausprobieren und in den Genuss einer wahren Highspeed-Strecke kommen. „Wir haben viele positive Resonanzen von Teilnehmern, Anwohnern und der Stadt“ erklären Jan Neuhaus, Lorenzo Cozza und Felix Jaffke, welche sich in diesem Jahr für die neue Radstrecke verantwortlich zeigen und verweisen gleichzeitig auf die gute Zusammenarbeit mit den Behörden der letzten Wochen. „Wir freuen uns auf die neue Radstrecke“.

Alle weiteren Infos zu Strecke findet ihr hier.